Wasserwehrleistungsabzeichen (WWLA)

Bei diesem Bewerb müssen die Teilnehmer einen vorgegebenen Parcours bewältigen, indem sie auf dem Wasser mit den Rudern in Flußrichtung fahren und in Ufernähe mit den Stechern gegen die Strömung flussaufwärts stechen. Hindernisse dürfen dabei nicht berührt und schwimmende Gegenstände müssen aufgenommen werden. Im Bronze – Bewerb wird im Vorfeld festgelegt, wer der Steuermann (hinten am Heck) und wer der “Kranzlmann” (in Bugnähe der Zille) ist. Im Silber-Bewerb entscheidet das Los, wer welche Aufgabe auszuführen hat. Die Königsdisziplin Gold ist der Einer-Bewerb, in dem nur ein Mann die Zille steuert und ebenso Hindernisse nicht berühren darf und auch Gegenstände aus dem Wasser holen muss. Dieser Leistungsbewerb erfordert eine hohe körperliche Anstrengung und sehr viel Ausdauer.

DJG_2843
DJG_2985
DJG_2988
DJG_3181
DSCN1851
IMG_4983
wwlb (0)
wwlb (1)
wwlb (2)
wwlb (3)
previous arrow
next arrow
DJG_2843
DJG_2985
DJG_2988
DJG_3181
DSCN1851
IMG_4983
wwlb (0)
wwlb (1)
wwlb (2)
wwlb (3)
previous arrow
next arrow